was-kostet-die-karibik

Was kostet die Karibik?

Was kostet die Karibik?

 

Juli 2021, Grenada

Ein halbes Jahr in der Karibik ist um. Wir sind auf 10 Inseln gewesen. Saint Lucia, Guadeloupe, Dominica, Martinique, Guadeloupe, Les Saints, Saint Vincent, Bequia, Canouan, Carriacou und Grenada. Und eins ist klar. Günstig ist die Karibik nicht. Wir fragen uns oft, wie können die Menschen hier leben?

Das durchschnittliche Einkommen ist sehr unterschiedlich. Schlimm erscheint uns die Tatsachen, dass Menschen ohne Einkommen meist keine Unterstützung bekommen. Wer also wegen Corona keine Kunden mehr in seiner Mietwagenfirma gesehen hat, wessen Restaurant leer blieb, hatte eben Pech.

Karibische Unterschiede

Zuerst einmal spreche ich hier von der südlichen Karibik. Also alles was südlich von Guadeloupe liegt. Da ist der deutlichste Unterschied dieser: Gehört man zur EU oder nicht. Martinique und Guadeloupe gehören zur EU und erhalten die gleiche Unterstützung wie die eigentlichen Europäischen Staaten selbst. Alle anderen sind auf sich gestellt. Klar gibt es Förderprogramme und Hilfsorganisationen. Aber auf der anderen Seite muss man sich die Regierungen anschauen. Bis heute habe ich noch keinen „Karibianer“ getroffen, der nicht davon ausgeht, seine Regierung sei korrupt. Die Menschen hier scheinen das so verinnerlicht zu haben und nehmen es teilweise einfach hin. Was kostet die Karibik hängt also gar nicht so sehr von den Menschen und Produkten ab, sondern in der Regeln von der Regierung.

Warum ausgerechnet Muskatnuss in Grenada, wo 90% der karibischen Muskatnüsse angebaut werden teurer sind als in Guadeloupe ist oft schwer herauszufinden. Meist stecken merkwürdige Regeln dahinter. So darf ein Kakao Bauer in Grenada nicht selber entscheiden, wem er seine Ernte gibt. Er muss alles zur Kooperative bringen und die macht den Preis. Dahinter stecken selbstverständlich Machtstrukturen. Wir haben überall gefragt, ob die die Villa des jeweiligen Premiers oder Gouverneur sehen würfen. Ehrlich, da gehen einem wirklich die Augen über. Hier ist die Schere Arm und Reich sehr deutlich.

Kostenvergleich

Wir haben uns in den letzen Jahren oft gefragt, woher kommen die Unterschiede. Herausgefunden haben wir meist ein überreguliertes System, das der Regierung in die Hände spielt. Wie viel muss ein Taxifahrer für seine Lizenz zahlen? Was ist mit dem Gemüseanbau? Wer darf was woran verdienen.

Also haben wir uns entschieden hier einen Preisvergleich zu starten und den ständig zu erweitern. (Zugegeben noch wenige Daten, aber wir erweitern ständig. Das ist ein Versprechen 🙂

 

Alle Preise in EURO Guadeloupe Grenada Martinique Saint Vincent Bequia Saint Lucia Dominica
PCR TEST 80 60-160 0 60 60 60-140 60
Tasse Kaffe 2 1,5 2 1 1 1,5 1
1 Kilo Kaffee 14 30 13 23 16 13 12
6 Pack Bier 6 7 6 7 7 7 6
1 Pizza 12 12 12 10 8 9 8
1 Kilo Tomaten 3 5 3 4 4 5 3
1 Kilo Reis 2 3 2 3 2 3 2
10 km Taxi 15 20 14 15 20 12
1 Tafel Schokolade 2 5 3 4 4 4 4
Geld abheben pro 100 Euro 5 5 11 5

Wenn Ihr Fragen und Wünsche habt, lasst es uns wissen.

 

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top