Studieren im Ausland – mehr als ein Studium

weltkonto.com / Allgemeines  / Studieren im Ausland – mehr als ein Studium
studieren im Ausland

Studieren im Ausland – mehr als ein Studium

Überzeugende Argumente für ein Auslandstudium

Die Studienzeit ist mehr als nur eine Zeit der Ausbildung. Es ist eine wichtige Zeit der Persönlichkeitsentwicklung. Wer seine Komfortzone und die gewohnte Umgebung verlässt, erlebt einen Entwicklungsschub, von dem man sein ganzes Leben profitiert. Warum also nicht die Zeit des Studium doppelt nutzen?

Es muss nicht gleich eine Entscheidung für einen ganzen Studiengang im Ausland sein, um z. B. damit den Numerus clausus zu umgehen. Ca. 25 % der deutschen Studenten haben eine Zeit von 1-2 Semestern an Unis in anderen Ländern verbracht. Nach Auswertungen des Erasmus Programms gaben 90 % der Studenten an, dass diese Zeit ihr Selbstvertrauen gestärkt hat.

Die Vorteile eines Auslandsaufenthalts sind vielfältig. Man lernt eine andere Kultur und Lebensweise kennen. Andere Betrachtungen, Standpunkte und Handlungsweisen zu kennen, bereichert den eigenen Ausgangspunkt. Diese Erfahrungen erhöhen die Toleranz und geistige Flexibilität. Auch die Problemlösungsfähigkeit steigt erheblich, da man trainiert ist unterschiedliche Standpunkte zu betrachten. In anderen Kulturen leben bedeutet von anderen Kulturen zu lernen. Die Studienkontakte können zu einem wertvollen Netzwerk im Laufe der beruflichen Karriere werden und geknüpfte Beziehen halten häufig lange. Man darf nicht vergessen, dass man auch als ausländischer Student ein interessantes Objekt für die neuen Kommilitonen ist. Ein Auslandstudium ein wichtiger Baustein für eine ganzheitliche Ausbildung und Weiterentwicklung. Weltoffen ist ein Attribut gut ausgebildeter Menschen.

Der Perspektivwechsel ist sehr bereichernd. Wer beispielsweise in Valencia (Spanien) studiert, findet den Campus nicht weit weg vom Strand. Die Studenten in Hawaii packen sich zwischendurch das Surfboard – es gibt auch andere Arten zu studieren und zu leben.

Stellt sich die Frage in welches Land und in welcher Sprache soll das Auslandsstudium geschehen. Die Zahl der Studiengänge in deutscher Sprache im Ausland ist gar nicht mal so gering, sie liegt zwischen 700 und 1000 in unterschiedlichen Ländern, darunter sogar China. Die bevorzugte Wahl der Sprache ist allerdings Englisch, vor Deutsch und Spanisch. Einen geringeren Anteil wegen höherer Vorbildung nimmt chinesisch und japanisch ein.

Wenn man sich für eine Uni seiner Wahl entschieden hat, ist es wichtig zu prüfen, ob das Auslandssemester auch anerkannt wird. Es ist zwar bereichernd ein Jahr in einem anderen Land zu leben, aber wenn sich die Studienzeit dadurch nicht verlängert, umso besser.

Für die Vermittlung von Auslandsstudienplätzen gibt es verschiedene Organisationen. Auch für die Finanzierung gibt es Programme, u. a. auch für die Kunden des Weltkontos von der DKB.

Wäre es nicht klasse schon im Studium den Horizont zu erweitern und nicht gleich in die Tretmühle zu steigen?

No Comments
Leave a Comment