flugangst

Reisen in Covid Zeiten

Verdammt umständlich: Reisen in Covid Zeiten

Wir reisen im Moment nicht. Es gibt nichts, wo man hin kann, Hotels und Campingplätze sind geschlossen. Veranstaltungsorte und Events – Nix geht mehr.

Und ab und zu muss man einfach in den Flieger. Job oder Sterbefall naher Verwandter, Hilfeleistung bei jemandem, der nicht mehr weiter weiß. Es gibt schon noch Gründe, die das Reisen unumgänglich machen. Meiner zum Beispiel ist meine Rückreise zu meinem Wohnort. Sollte nicht so schwer sein. Aber mein Wohnort ist ein Boot und liegt in Guadeloupe in der Karibik, ein französisches Überseedepartement.

Es ist schwer sich vorzustellen, was ich alles brauche um nach Frankreich zu reisen. Einen negativen PCR-Test natürlich. Und eine Ehrenerklärung, dass ich keinerlei Symptome habe. Ausserdem brauche ich noch einen Beleg, dass ich einen wichtigen Grund für die Einreise habe und einen Beleg, wie ich hier nach Deutschland gekommen bin und einen Beleg, der meine Reise dokumentiert und und und. Inzwischen habe ich 15 Dokumente im Gepäck. 9/11 war nichts dagegen.

Das Reisen an sich erschien mir enorm sicher. Der Flieger war wenig besetzt. Das Personal passt höllisch auf und auch im Flughafen ist es derzeit so leer, dass man Angst hat sich tagelang hier verlaufen zu können. In Guadeloupe wurde ich 3 mal auf Corona getestet und am Flughafen noch mal Fieber gemessen. In Paris dann auch noch mal einen Schnelltest und auch hier Fieber gemessen. Es gibt gefühlt mehr Wachpersonal als Passagiere.

Aber es war schön hier. Ich habe meine kranke und über 80-jährige Mutter nach einem ganzen Jahr noch mal gesehen. Dazu  war ich 14 Tage isoliert in einer Wohnung ohne jeden Kontakt, ohne einen einzigen Spaziergang Reisen in Covid Zeiten ist nicht einfach und nicht schön. Aber es war schön hier.

Leicht ist es nicht. Ich habe natürlich Sorge mich zu infizieren und das obwohl ich meine erste Impfung schon bekommen haben. Einige Freunde sind sehr enttäuscht, dass ich sie nicht besuchen konnte. Aber meiner Zeit ist eben begrenzt und nicht jeder muss bald mit einem negativen Test in ein Flugzeug.

Im Sommer will ich wieder kommen und hoffe dass dann alles besser wird. Genau wie im letzten Jahr.

 

1 Kommentar zu „Reisen in Covid Zeiten“

  1. Pingback: Karin and Holger Binz, Catamaran Rivercafe Circumnavigation

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top